Festival ABC


ZUM FESTIVAL

Das ROCK 'N' ROLL Slam Festival schaut seiner 7. Auflage entgegen. 2011 bis 2013 noch im „Micado Cafe“, anschließend 2014 in der Kulturhalle Dormagen, ist die Freilichtbühne in Dormagen seit 2015 und seit dem als Charity Festival die Heimat vom Festival.


Wichtig: Wir überarbeiten dieses Festival ABC ständig. Aufgrund von noch nicht absehbaren Entwicklungen wird es immer weiter ergänzt und abgeändert. Deswegen sind alle Angaben ohne Gewähr. Bitte schaut regelmäßig und vor allem kurz vor eurer Abreise auf www.rocknrollslam.com nach dem aktuellen FESTIVAL ABC!


AN- UND ABREISE

Am Donnerstag, 03.08.17 könnt ihr ab 14 Uhr auf den Campingplatz. Von einer früheren Anreise bitten wir unbedingt abzusehen! Am Sonntag, 06.08.17 bis 14:00 Uhr muss der Campingplatz unbedingt verlassen werden. Damit wir auch nächstes Jahr einen Campingplatz einrichten können, nehmt bitte Euren Müll mit. Das Festivalgelände öffnet am Freitag, 04.08.17 und Samstag 05.08.17 ab 12:00 Uhr. Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in Dormagen und Dormagen Nievenheim. Von dort aus kommt ihr tagsüber problemlos mit dem Bus zur Freilichtbühne, Haltestelle Zollstraße. Für die genauen Bahn- und Busverbindungen schaut bitte unter :www.bahn.de


EINLASS KONZERTGELÄNDE

Am Einlass findet eine Personenkontrolle statt (Ausweis bereit halten). Bitte achtet darauf, dass ihr keine Getränke und Speisen bei Euch habt! Alle unerlaubten Gegenstände müssen wir euch hier leider abnehmen und entsorgen. Auf dem Konzertgelände sind zudem NICHT erlaubt: jegliche Art von Waffen und Messern (auch Taschenmesser), jegliche Art von Glas, Fahnenstangen und Stöcke, sowie jegliche Art von pyrotechnischen Gegenständen und Gashupen oder Musikinstrumente o.ä.!


ABGENOMMENE GEGENSTÄNDE

Alle am Einlass abgenommenen Gegenstände werden direkt in den Müll geschmissen. Verboten sind u.a. Lebensmittel, Getränke, Lampen, Werkzeug, Megaphone, Gas-Hupen, Wasserpistolen, Flyer, Poster, PA-Anlagen, Trommeln, Trompeten, Baseballschläger, Schlagringe, CS Gas, Pfefferspray, pyrotechnische Gegenstände, Messer, Deosprays.


FESTIVALBAND

Am Eingang tauschen wir einen Abriss eurer Eintrittskarte gegen das Festivalstoffband um. Das Festivalband ist bei Aufforderung den Sicherheitskräften vorzuzeigen und darf während des Festivals nicht abgenommen werden. An Personen ohne Festivalband findet kein Ausschank statt!


CAMPING 2017

Wildes Camping außerhalb der Wiese ist untersagt und wird von den Ordnungsbehörden geahndet. Jeder Zeltgast muss am Campingplatzeingang ein Müllpfand in Höhe von € 5 entrichten. Man erhält dafür ein Müllbändchen und eine Tüte. Bei Entwertung bzw. Rückgabe des Bändchens und einer vollen Tüte erhält man seinen Pfand zurück. Die Rückgabe ist an allen Festivaltagen möglich. Als „Zeltinfrastuktur“ auf dem Campingplatz sind erlaubt Zelte und Zeltmaterial, Zeltzubehör wie Campingstühle und maximal ein normaler Pavillon (3m x 3m) pro Camp (rund 10 Personen). Unverhältnismäßige Aufbauten wie Partyzelte sind nicht gestattet . Die maximale Lautstärke von mitgebrachten Soundanlagen kann vom Sicherheitsdienst aus Gründen des Anwohnerschutzes begrenzt werden. Offenes Feuer ist auf dem Campingplatz untersagt.  Am Eingang zum Campingplatz erfolgt aus Sicherheitsgründen eine Kontrolle durch den Sicherheitsdienst. Der Veranstalter darf den Zutritt auf den Campingplatz verweigern, wenn ein Gast nicht erlaubte Gegenstände bei sich führt. Hierzu gehören: 

·        Waffen aller Art
·        Werkzeug wie z.B. Sägen oder Äxte
·        Pyrotechnik
·        Fackeln
·        Laserpointer
·        Flüssige Grillanzünder
·        Sachgegenstände, die als Sperrmüll enden könnten, beispielsweise Sofagarnituren oder      Baumaterial
·        Gasflaschen
·        Flaschen und weitere Behälter aus Glas
·        Trockeneis
·        Säurebatterien
·        Drohnen
·        Stromgeneratoren oder Aggregate


Sollten diese Gegenstände später doch auf dem Campingplatz entdeckt werden, droht ein Platzverweis. Wir freuen uns auf ein schönes Festival mit Euch, helft uns dies ohne große Probleme zu realisieren.
 


SCHUTZ DER UMGEBUNG

Viele der an das ROCK 'N' SLAM-Gelände angrenzenden Flächen sind wichtige landwirtschaftliche Ertragsflächen, Naturschutzgebiete oder Denkmalgeschützte Gebäude. Diese Flächen und Gebäude müssen geschützt, sowie die dort lebenden Tiere und Pflanzen erhalten bleiben. Wer beim Urinieren an der Mauer (Innen und Außen) oder auf den Grünflächen erwischt wird, riskiert mindestens eine Gelbe Karte, je nach Situation gar einen Platzverweis! Die Eigentümer der Flächen behalten sich weitere rechtliche Schritte vor. Die Unversehrtheit der Flächen ist eine der Voraussetzungen, das Festival dort weiterhin veranstalten zu dürfen! Bitte haltet Euch auf dem Festivalgelände oder Campingplatz auf. Danke für Euer Verständnis und Eure Unterstützung!


ALTERSBESCHRÄNKUNG

Auf dem ROCK 'N' ROLL SLAM - Charity Festival gilt das deutsche Jugendschutzgesetz (JuSchG).


Alter von 0 bis einschließlich 9 Jahre

Diese Gästen haben freien Eintritt zum Festival, ab einem Alter von 10 Jahren muss der volle Eintritt gezahlt werden.


Alter von 0 bis einschließlich 15 Jahre

Zutrittsbestimmungen: nur mit Erziehungsbeauftragtem oder Personensorgeberechtigtem, bitte achtet auf die Lautstärke der Veranstaltung und schützt Eure Kinder, wir übernehmen keine Haftung für etwaige Schäden! Eine Erziehungbeauftragung steht unter dem Punkt "Muttizettel" zum Download bereit


Alter von 16 bis einschließlich 17 Jahre

Zutrittsbestimmungen: Jugendliche von 16 bis einschließlich 17 Jahre ohne Erziehungsbeauftragten oder Personensorgeberechtigtem haben bis 24:00 Uhr das Festivalgelände zu verlassen!


Personensorgeberechtigter

Personensorgeberechtigter ist die Person, die alleine oder gemeinsam mit einer anderen Person nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs die Personensorge zusteht. In der Regel sind dies die Eltern.


Erziehungsbeauftragter

Erziehungsbeauftragter ist jede Person über 18 Jahren, soweit sie für die Zeit der Veranstaltung auf Grund einer schriftlichen Vereinbarung mit der personensorgeberechtigten Person Erziehungsaufgaben wahrnimmt. 


Bei Begleitung des Kindes oder Jugendlichen durch einen Erziehungsbeauftragten muss die „Vereinbarung zur Erziehungsbeauftragung“ rechtsverbindlich ausgefertigt und unterschrieben sein. Dieses Dokument ist vom Erziehungsbeauftragten samt eigenem Ausweis und einer Ausweiskopie des unterschreibenden Elternteils immer bei sich zu führen (bitte das Dokument so wie im Ausweis unterschreiben). Sollte dies bei einer Kontrolle nicht gegeben sein, drohen ein polizeilicher Verweis und eine Meldung an das zuständige Jugendamt. Es muss die Möglichkeit der Heimfahrt der zu beaufsichtigenden Person gewährleistet sein.Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Personensorgeberechtigten, also in der Regel die Eltern, in ihrer Verantwortung entscheiden, wer den Erziehungsauftrag übernehmen kann und in welchem Umfang dieser übertragen wird. Auch die Person, der die Erziehung übertragen wird, sollte sich darüber im Klaren sein, welche Verantwortung hierdurch übernommen wird. Achtung: Dieser Person kann auch die Aufsicht über mehrere Personen übertragen werden!


Für Jugendliche unter 16 Jahren, wird es keinen Alkohol geben!

(dies beinhaltet auch den Konsum von Branntweinhaltigen Mixgetränken)


BESUCHER MIT BEHINDERUNG / ROLLSTUHLFAHRER

Wir sind stets bestrebt, den Service für unsere Festivalbesucher mit Behinderung zu verbessern und ihnen das Festival so angenehm und vor allem Barrierefrei wie möglich zu gestalten! Schwerbehinderte Besucher mit einem AG (außergewöhnliche Gehbehinderung), B (Notwendigkeit ständiger Begleitung), H (Hilflosigkeit) oder BL (Blindheit) im Ausweis bekommen für ihre Begleitperson ein Freiticket. Wichtig ist, dass der Besucher mit Behinderung über eine gültige Eintrittskarte, sowie den entsprechenden Schwerbehindertenausweis mit einem der genannten Merkzeichen verfügt. Es wird eine Toilette für Rollstuhlfahrer in Nähe der Bühne geben.


SPEISEN/GETRÄNKE

Natürlich wird es Getränke und Speisen geben! Geht vorher zum Wertmarkenhäuschen und holt Euch Wertmarken.


BILD- UND TONAUFNAHMEN

Mit dem Betreten des Festivalgeländes erklärt sich der Gast damit einverstanden, dass von ihm Bild- und Tonaufnahmen gemacht werden können, die einer späteren Veröffentlichung dienen.


DIEBSTAHL

Leider kommt es wie bei vielen anderen Großveranstaltungen - zu Diebstählen. Achtet daher bitte darauf, dass eure Wertsachen sicher verstaut sind! Scheut euch also nicht unsere freundliche Security anzusprechen, falls ihr etwas Verdächtiges beobachtet!


ERSTE HILFE/MALTESER

Auf dem Festivalgelände ist ein Ambulater Sanitäts Service vertreten. 

(A*S*S Ambulanter Sanitäts Service, Kölner Straße 69,41464 Neuss)


FLYER / POSTER / PROMO-CDs / GRATISPROBEN

Das Verteilen von Flyern ist generell verboten. Das Hängen und/oder Verteilen von Postern, Promo-CDs, Gratisproben usw. ist auf dem kompletten Festivalgelände verboten bzw. nur mit vorheriger Genehmigung der Veranstalter erlaubt.


FUNDBÜRO

Wer etwas gefunden hat, kann es am Wertmarkenstand abgeben. Wer etwas verloren hat, wendet sich bitte während der Veranstaltung ebenfalls an die Leute am Wertmarkenstand. Alle Fundsachen, die am Festivaltag nicht abgeholt wurden, werden wir im Laufe der Folgewoche nach dem Festival dem Fundbüro in Dormagen übergeben. 


WICHTIG!

Wir überarbeiten dieses Festival ABC ständig. Aufgrund von noch nicht absehbarer Entwicklungen wird es immer weiter ergänzt und abgeändert. Deswegen sind alle Angaben ohne Gewähr. Bitte schaut regelmäßig und vor allem kurz vor eurer Abreise auf www.rocknrollslam.com nach dem aktuellen FESTIVAL ABC!